Gut Leben in Ibbenbüren

Haben Sie schon mal das Wort „Gesundheit“ bei Google eingegeben? 177 Millionen Treffer in 0,61 sek. war gerade mein Ergebnis. Ergänzt man es noch um den Suchbegriff „Blog“ sind es 156 Millionen Treffer in 0,36 sek. Kaum ein anderes Thema erreicht diese Trefferzahl im Internet. Weder Finanzen, noch Wohnen, noch Sicherheit geschweige denn Umwelt. Das Thema „Gesundheit“ bewegt und interessiert uns. Wundert uns das? Nein. Eigentlich nicht.

Qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung

Wir wollen alle eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, die allen offen steht. Gesundheit ist für uns ein Menschenrecht. Jeder hat bei uns Zugang zur Gesundheitsversorgung und das ist gut so. Die Kommunalpolitik kann dabei ein gesundes Leben in Selbstverantwortung unterstützen und gezielt Hilfe bieten. Deswegen stehe ich für eine Stadt, in der die medizinische und pflegerische Versorgung den vielfältigen Ansprüchen gerecht werden kann und setze mich für ausreichend Krankenhausbetten, Pflege-, Hospiz- und Palliativplätze sowie attraktive Angebote zur Ansiedlung von Ärzten und anderen Dienstleistern im Gesundheitswesen ein.

Gesundheit geht uns alle an

Der demographische Wandel, die Folgen des Klimawandels und der Globalisierung, die wir aktuell mit der Corona-Pandemie erfahren müssen, führen zu veränderten Bedürfnissen der Menschen und der Gesellschaft in der Gesundheitsvorsorge und -fürsorge. Das Erkennen dieser Bedürfnisse, die beste medizinische Versorgung und ausreichend Pflegeeinrichtungen sind Grundpfeiler einer sicheren, den Menschen zugewandten Stadt.

Klinikum Ibbenbüren

Mit dem Klinikum Ibbenbüren haben wir Ibbenbürener beste Voraussetzungen vor Ort. Der Neubau schafft Zukunftssicherheit und optimale Voraussetzungen für eine gute medizinische Versorgung der Menschen. Als Schwerpunktkrankenhaus mit 460 Betten, 13 Fachabteilungen und als Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster stellt es gut ein Viertel der gesamten Bettenkapazität im Kreis Steinfurt und ist mit über 1.000 Beschäftigten und einem vorbildlichen Aus- und Fortbildungszentrum ein Grundpfeiler der medizinischen Versorgung in der Region. In den nächsten Jahren wird es darum gehen, den Standort des Bodelschwingh-Krankenhauses gemeinsam richtungsweisend zu entwickeln.

Ärztliche Versorgung

Ibbenbüren hat als regionales Mittelzentrum eine gute ärztliche Versorgung. Diese gute Struktur gilt es zu sichern und durch attraktive Angebote für Ärzte, die sich in Ibbenbüren niederlassen wollen, zu unterstützen. So werden wir zukünftig gerade auch Ärzten und anderen Selbstständigen und Dienstleistern attraktive Flächen zur Ansiedlung in Ibbenbüren über die Stadt anbieten.

Geburten in Ibbenbüren

Die gute medizinische Versorgung drückt sich auch in den Geburtenzahlen aus. In Ibbenbüren werden nach wie vor erfreulich viele Kinder geboren. Das ist eine tolle Entwicklung, die wir seit Jahren bereits mit bedarfsgerechten Angeboten – unseren Frühen Hilfen – zielgenau unterstützen. Ob Willkommensbesuche bei den jungen Familien, die Eltern-Baby-Sprechstunde im Klinikum oder auch die ELFEN – ein Hilfsangebot für Familien in Notlagen – alles Angebote, die wir in den letzten Jahren entwickelt und vorangebracht haben. Aber auch unser umfassendes Betreuungsangebot in den Kitas und Tagespflegen, das Familie und Beruf vereinbar macht, trägt natürlich dazu bei, dass Kinder bei uns willkommen sind.

Pflege in Ibbenbüren

Wir kümmern uns aber nicht nur um unsere jüngsten Bürger, sondern auch um die, die Hilfe im Alter benötigen. Eine gute Pflegenahversorgung ist wichtig, um selbstbestimmt und sozial eingebunden leben zu können. Kleinteilige Konzepte auf Stadtteilebene stellen den Menschen in den Mittelpunkt, ermöglichen selbstbestimmtes und gut versorgtes Leben und entlasten diejenigen, die sich um die Pflege von nahestehenden Personen kümmern. Ibbenbüren stellt heute bereits mit 434 vollstationären Pflegeplätzen und 61 Plätzen in der Tagespflege das zweitgrößte kommunale Angebot im Kreis Steinfurt zur Verfügung. Das müssen wir bedarfsgerecht weiter ausbauen. Die Neuansiedlung einer großen Pflegeeinrichtung an der Uhlandstraße und der Ausbau bestehender Einrichtungen sind wichtige Schritte dazu.

Hospizhaus Tecklenburger Land

Ein besonderes Anliegen ist mir die Unterstützung des Baus eines stationären Hospizes für das gesamte Tecklenburger Land in Ibbenbüren. Ich begleite diese Entwicklung von Anfang an und freue mich sehr, dass die Realisierung des Hauses auf einem von der Stadt am Aasee zur Verfügung gestellten Grundstück voranschreitet.

So wie ich das sehe, hat Ibbenbüren in Sachen Gesundheit bereits heute viel zu bieten. Es muss uns allen gemeinsames Ziel sein, nicht nur den status quo zu sichern, sondern besser zu werden. Daran will ich gemeinsam mit Ihnen in den kommenden fünf Jahren arbeiten.

Scroll to Top